Tanzania Horizon

Mikumi National Park

Mikumi National Park

Der Mikumi-Nationalpark in der Nähe der Stadt Morogoro, Tansania, wurde 1964 gegründet. Er ist mit einer Fläche von 3.230 km² der viertgrößte des Landes.

Tanzania Horizon Safaris – Mikumi National Park

Tier-und Pflanzenwelt

Die Landschaft von Mikumi wird oft mit der Serengeti verglichen. Die Straße, die den Park durchquert, teilt ihn in zwei Bereiche mit teilweise unterschiedlichen Umgebungen. Das Gebiet im Nordwesten ist geprägt von der Schwemmebene des Flusseinzugsgebiets Mkata. Die Vegetation dieser Gegend besteht aus Savannen, die mit Akazien, Affenbrotbäumen, Tamarinden und einigen seltenen Palmen übersät sind. In dieser Gegend, am weitesten von der Straße entfernt, gibt es spektakuläre Felsformationen der Berge Rubeho und Uluguru. Der südöstliche Teil des Parks ist weniger reich an Wildtieren und nicht sehr zugänglich.

Die Fauna umfasst viele Arten, die für die afrikanische Savanne charakteristisch sind. Laut lokalen Führern in Mikumi ist die Wahrscheinlichkeit, einen Löwen zu sehen, der auf einen Baumstamm klettert, größer als in Manyara. Andere Tiere im Park sind Elefanten, Zebras, Impalas, Elenantilopen, Kudus, schwarze Antilopen, Paviane, Gnus und Büffel. Etwa 5 km nördlich des Parks gibt es zwei künstliche Becken, die von Flusspferden bewohnt werden. Außerdem leben mehr als 400 verschiedene Vogelarten im Park.

Besucher

Der Mikumi gehört zum Kreis der Wildparks Tansanias, weniger besucht von internationalen Touristen und aus ökologischer Sicht besser geschützt. Die meisten Routen, die den Mikumi überqueren, verlaufen in Richtung des Ruaha-Nationalparks und des Selous-Wildreservats. Die empfohlene Jahreszeit für den Besuch des Parks ist die Trockenzeit zwischen Mai und November, warmes Wetter und wunderschöne Orte, die ein einmaliges Erlebnis sind.

[trustindex no-registration=tripadvisor]
Copyright © 2022 Tanzania Horizon Safaris. All rights reserved.

Message us for any inquiry