Lemosho Route

Erklimme den Kilimanjaro in Tansania

Die Lemosho-Route gilt als der landschaftlich reizvollste Weg auf dem Kilimandscharo und bietet Panoramablicke auf verschiedene Seiten des Berges. Als eine der neueren Routen ist Lemosho eine hervorragende Wahl für Ihren Aufstieg. Es ist unsere bevorzugte Route aufgrund ihres idealen Gleichgewichts zwischen wenig Menschenmassen, wunderschöner Landschaft und einer hohen Gipfelerfolgsrate. Tanzania Horizon Safaris ist auf Führungen auf der Lemosho-Route spezialisiert. Die meisten unserer Kunden besteigen den Kilimandscharo über diese Route und berichten immer wieder, wie begeistert sie waren. Daher ist die Lemosho Route sehr zu empfehlen.

Die Route nähert sich dem Kilimandscharo von Westen und beginnt mit einer langen Fahrt von Moshi zum Londorossi-Tor. Von dort aus verbringen Sie die ersten zwei Tage damit, durch den Regenwald zum Shira Ridge zu wandern. Die Lemosho-Route durchquert das gesamte Shira-Plateau von West nach Ost in einer angenehmen, relativ flachen Wanderung. Die Menschenmassen sind gering, bis die Route in der Nähe des Lava Towers in die Machame-Route mündet. Dann durchquert die Route unter dem südlichen Eisfeld des Kilimanjaro auf einem Pfad, der als Southern Circuit bekannt ist, bevor sie den Gipfel von Barafu erreicht. Der Abstieg erfolgt über die Mweka-Route.

Tanzania Horizon Safaris bietet die Lemosho Route als achttägige Gruppenbesteigung oder als sieben- bis achttägige private Besteigung an. Die siebentägige Variante kombiniert die Tage fünf und sechs und führt vom Barranco Camp zum Barafu Camp, ohne in Karanga zu bleiben. Eine neuntägige Variante, die eine Übernachtung im Crater Camp beinhaltet, ist auf besonderen Wunsch als private Besteigung erhältlich.

Um 09:30 holen wir dich von deiner Unterkunft ab. Jetzt beginnt dein Kilimanjaro Abenteuer! Wir fahren gemeinsam zum Londorossi Gate. Die Fahrt dauert circa 2 Stunden. Nach dem Registrierungsprozesslernst du ein Team kennen, bestehend aus deinen Guides, einem Koch und mehreren Trägern. Wir beginnen unsere Bergtour über kleine Pfade durch den dichten Regenwald. Mit etwas Glück können wir Affen und andere Tiere des Regenwalds sehen. Nach etwas 4 Stunden erreichen wir das Big Tree Camp, wo das Team bereits die Zelte und das Abendessen vorbereitet.

Zurückgelegte Distanz: 7km / 4.3mi
Zeitaufwand: 4 Stunden

Heute werden wir eine weite Strecke zurücklegen. Wir verlassen nach kurzer Zeit den Regenwald und erreichen das Shira Plateau – eine mit grasbewachsenen Moorlandschaft, die mit Vulkanbrocken übersät ist. Wir werden durch das Shira 1 Camp wandern, wo wir eine kurze Mittagspause einlegen. Hier weht ein stetiger Wind, der trotz starker Sonne für kühle Temperaturen sorgt. Bäume und andere Vegetation gibt es ab hier nicht mehr, aber wir haben einen wunderschönen Blick in Richtung Gipfel. Wir steuern auf unser heutiges Ziel zu, das Shira Camp 2 ist. Hier können die Temperaturen bereits frostig sein. Im Camp angekommen, können wir noch eine kleine Wanderung zur Akklimatisierung machen und den Sonnenuntergang genießen.

Zurückgelegte Distanz: 16,5 km / 10,3 mi Ca. Zeitaufwand: 9 – 11 Std

Nach einem guten Frühstück und ein Paar Aufwärmübungen starten wir den heutigen Abschnitt mit weitreichendem Panoramablick, der uns vorbei an riesigen Lavabrocken immer näher Richtung Gletscher bringt. Wir erreichen nach einiger Anstrengung die markante Spitze des Lavaturms (4640m), wo wir eine Mittagspause einlegen. Am Nachmittag machen wir einen steilen Abstieg zu unserem Camp
für die Nacht, gelegen am Fuße des Great Barranco Valley (3960 m), geschützt von hoch aufragenden Klippen, aber mit weitläufigem
Blick auf die darunter liegende Ebene.

Zurückgelegte Strecke: 10 km / 6,2 mi
Zeitaufwand: 7 Std

Unser Tag beginnt mit einem echten Highlight: Wir erklimmen die Barranca Wand. Es ist ein steiler Aufstieg über Felsen, der sehr anstrenged ist und wir an manchen stellen auch etwas klettern müssen. Am Ende der Wand erreichen wir ein Plateau, wo wir einen tollen Blick auf den etwa 70 km entfernten Mount Meru haben. Wir wandern weiter in Richtung des Karanga Tals, biegen aber dann ab und steigen erenut auf bis zu unserem heutigen Tagesziel: dem Karanga Camp auf 3963 m. Für diejenigen, die sich stark fühlen, werden wir am Nachmittag eine Akklimatisierungswanderung auf etwa 4200 m unternehmen, bevor wir für die Nacht zurück zum Camp absteigen.

Zurückgelegte Distanz: 5,5 km / 3,4 mi
Zeitaufwand: 5 Stunden

Nach einer guten Nachtruhe und gutem Frühstück machen wir uns heute auf den Weg zum Barafu Camp auf 4640m. Der Aufstieg führt uns über schroffes Geröll, ohne jegliche Vegetation um uns herum. Es ist eine harte, steile Wanderung, bei der ich auch die Höhe deutlich bemerkbar macht. Im Camp angekommen, essen wir heute früh zu Abend und ruhen uns gut aus, damit wir genug Kräfte sammeln können für den letzten Abschnitt unserer Bergtour.

Zurückgelegte Strecke: 3 km / 1,9 mi
Zeitaufwand: 3 Stunden

Jetzt ist es soweit: Um Mitternacht wecken wir dich und brechen auf durch die kalte Nacht zum Gipfel des Kilimanjaro. Wir werden 4 bis 5 Stunden über Geröll wandern und auf kurze Distanz unglaublich schnell an Höhe gewinnen. Die Aussicht ist spektakulär. Wir sollten am Kraterrand am Stella Point (5739m) sein, wenn uns die ersten Sonnenstrahlen treffen. Spektakuläre Gletscherklippen umgeben uns und die Aussicht auf den zerklüfteten Mawenzi-Gipfel und den Krater sind atemberaubend. Eine weitere Stunde zu Fuß bringt uns zum Gipfel, dem Uhuru Peak (5895 m). Jetzt haben wir es geschafft und unser Ziel erreicht! Wir genießen das Panorama über die weiteren Ebenen Tansanias und Kenias und die umgebenden Gletscher.

Abstieg
Wir beginnen unseren Abstieg mit der Rückkehr zum Stella Point und wandern dann über Geröll und kleinen Pfaden zurück zum Barafu Camp, wo wir nach einen kleinen Frühstück weiter bis zum Millennium Camp absteigen, für eine lange, wohlverdiente Pause.

Zurückgelegte Distanz: 13,4 km / 8,3 mi
Zeitaufwand: 12 – 15 Stunden

Um 09:30 holen wir dich von deiner Unterkunft ab. Jetzt beginnt dein Kilimanjaro Abenteuer! Wir fahren gemeinsam zum Londorossi Gate. Die Fahrt dauert circa 2 Stunden. Nach dem Registrierungsprozesslernst du ein Team kennen, bestehend aus deinen Guides, einem Koch und mehreren Trägern. Wir beginnen unsere Bergtour über kleine Pfade durch den dichten Regenwald. Mit etwas Glück können wir Affen und andere Tiere des Regenwalds sehen. Nach etwas 4 Stunden erreichen wir das Big Tree Camp, wo das Team bereits die Zelte und das Abendessen vorbereitet.

Zurückgelegte Distanz: 7km / 4.3mi
Zeitaufwand: 4 Stunden

Heute werden wir eine weite Strecke zurücklegen. Wir verlassen nach kurzer Zeit den Regenwald und erreichen das Shira Plateau – eine mit grasbewachsenen Moorlandschaft, die mit Vulkanbrocken übersät ist. Wir werden durch das Shira 1 Camp wandern, wo wir eine kurze Mittagspause einlegen. Hier weht ein stetiger Wind, der trotz starker Sonne für kühle Temperaturen sorgt. Bäume und andere Vegetation gibt es ab hier nicht mehr, aber wir haben einen wunderschönen Blick in Richtung Gipfel. Wir steuern auf unser heutiges Ziel zu, das Shira Camp 2 ist. Hier können die Temperaturen bereits frostig sein. Im Camp angekommen, können wir noch eine kleine Wanderung zur Akklimatisierung machen und den Sonnenuntergang genießen.

Zurückgelegte Distanz: 16,5 km / 10,3 mi Ca. Zeitaufwand: 9 – 11 Std

Nach einem guten Frühstück und ein Paar Aufwärmübungen starten wir den heutigen Abschnitt mit weitreichendem Panoramablick, der uns vorbei an riesigen Lavabrocken immer näher Richtung Gletscher bringt. Wir erreichen nach einiger Anstrengung die markante Spitze des Lavaturms (4640m), wo wir eine Mittagspause einlegen. Am Nachmittag machen wir einen steilen Abstieg zu unserem Camp
für die Nacht, gelegen am Fuße des Great Barranco Valley (3960 m), geschützt von hoch aufragenden Klippen, aber mit weitläufigem
Blick auf die darunter liegende Ebene.

Zurückgelegte Strecke: 10 km / 6,2 mi
Zeitaufwand: 7 Std

Unser Tag beginnt mit einem echten Highlight: Wir erklimmen die Barranca Wand. Es ist ein steiler Aufstieg über Felsen, der sehr anstrenged ist und wir an manchen stellen auch etwas klettern müssen. Am Ende der Wand erreichen wir ein Plateau, wo wir einen tollen Blick auf den etwa 70 km entfernten Mount Meru haben. Wir wandern weiter in Richtung des Karanga Tals, biegen aber dann ab und steigen erenut auf bis zu unserem heutigen Tagesziel: dem Karanga Camp auf 3963 m. Für diejenigen, die sich stark fühlen, werden wir am Nachmittag eine Akklimatisierungswanderung auf etwa 4200 m unternehmen, bevor wir für die Nacht zurück zum Camp absteigen.

Zurückgelegte Distanz: 5,5 km / 3,4 mi
Zeitaufwand: 5 Stunden

Nach einer guten Nachtruhe und gutem Frühstück machen wir uns heute auf den Weg zum Barafu Camp auf 4640m. Der Aufstieg führt uns über schroffes Geröll, ohne jegliche Vegetation um uns herum. Es ist eine harte, steile Wanderung, bei der ich auch die Höhe deutlich bemerkbar macht. Im Camp angekommen, essen wir heute früh zu Abend und ruhen uns gut aus, damit wir genug Kräfte sammeln können für den letzten Abschnitt unserer Bergtour.

Zurückgelegte Strecke: 3 km / 1,9 mi
Zeitaufwand: 3 Stunden

Jetzt ist es soweit: Um Mitternacht wecken wir dich und brechen auf durch die kalte Nacht zum Gipfel des Kilimanjaro. Wir werden 4 bis 5 Stunden über Geröll wandern und auf kurze Distanz unglaublich schnell an Höhe gewinnen. Die Aussicht ist spektakulär. Wir sollten am Kraterrand am Stella Point (5739m) sein, wenn uns die ersten Sonnenstrahlen treffen. Spektakuläre Gletscherklippen umgeben uns und die Aussicht auf den zerklüfteten Mawenzi-Gipfel und den Krater sind atemberaubend. Eine weitere Stunde zu Fuß bringt uns zum Gipfel, dem Uhuru Peak (5895 m). Jetzt haben wir es geschafft und unser Ziel erreicht! Wir genießen das Panorama über die weiteren Ebenen Tansanias und Kenias und die umgebenden Gletscher.

Abstieg
Wir beginnen unseren Abstieg mit der Rückkehr zum Stella Point und wandern dann über Geröll und kleinen Pfaden zurück zum Barafu Camp, wo wir nach einen kleinen Frühstück weiter bis zum Millennium Camp absteigen, für eine lange, wohlverdiente Pause.

Zurückgelegte Distanz: 13,4 km / 8,3 mi
Zeitaufwand: 12 – 15 Stunden

Nach einer wohlverdienten Erholung und gutem Frühstück, liegt heute noch eine entspannte Wanderung vor uns. Ein kleiner Pfad führt uns durch den tropischen Regenwald zum Mweka Gate. Hier wird sich dein Team von dir verabschieden. Unser Fahrer wird bereits auf dich warten und dich zu deiner Unterkunft in Moshi bringen, wo du eine wohlverdiente Dusche nehmen und dich von deiner Bergtour ausruhen kannst.

Zurückgelegte Distanz: 12,1 km / 7,5 mi
Zeitaufwand: 6 Stunden

Um 09:30 holen wir dich von deiner Unterkunft ab. Jetzt beginnt dein Kilimanjaro Abenteuer! Wir fahren gemeinsam zum Londorossi Gate. Die Fahrt dauert circa 2 Stunden. Nach dem Registrierungsprozesslernst du ein Team kennen, bestehend aus deinen Guides, einem Koch und mehreren Trägern. Wir beginnen unsere Bergtour über kleine Pfade durch den dichten Regenwald. Mit etwas Glück können wir Affen und andere Tiere des Regenwalds sehen. Nach etwas 4 Stunden erreichen wir das Big Tree Camp, wo das Team bereits die Zelte und das Abendessen vorbereitet.

Zurückgelegte Distanz: 7km / 4.3mi
Zeitaufwand: 4 Stunden

Nach der ersten Nacht und einem guten Frühstück schört sich unser Team mit Gesang auf das kommende Abenteuer ein. Wir wandern noch ein kurzes Stück durch den Regenwald, bis dieser schlagartig verschwindet und nur noch Büsche und Farne die Landschaft prägen. Wir erreichen bald darauf das Moorland auf dem Shira Plateau, dass mit vulkanischen Felsen übersäht ist. Unser Ziel für heute ist das Shira Camp 1, von wo aus wir einen atemberaubenden Blick auf den Kibo Gipfel haben, der in den Wolken schwebt. Auf dem Shira Plateau weht ein starker Wind und es kann hier nachts schon recht frisch werden, aber man wird mit einem unglaublichen Sternenhimmel belohnt!

Zurückgelegte Distanz: 8,5 km / 5,3 mi
Zeitaufwand: 7 Std

Heute werden wir die nördlichen Eisfelder von der Westseite des Kilimanjaro mit einigen ungewöhnlichen Ausblicken auf Kibo sehen können. Unser stetiger Aufstieg über das Moorland des Shira-Plateaus hilft bei der Akklimatisierung und wir genießen großartige Panoramablicke. Unser heutiges Ziel ist das Shira Camp 2, dass sich am Rande der alpinen Wüste befindet. Es wird deutlich trockener und kälter. Wir haben hier die Möglichkeit, nach Ankunft im Camp noch einen Akklimatisierungsspaziergang zu machen bevor wir dann ein energiereiches Abendessen im Zelt genießen.

Zurückgelegte Distanz: 8km / 5mi
Zeitaufwand: 5 Stunden

Nach einem guten Frühstück und ein Paar Aufwärmübungen starten wir den heutigen Abschnitt mit weitreichendem Panoramablick, der uns vorbei an riesigen Lavabrocken immer näher Richtung Gletscher bringt. Wir erreichen nach einiger Anstrengung die markante Spitze des Lavaturms (4640m), wo wir eine Mittagspause einlegen. Am Nachmittag machen wir einen steilen Abstieg zu unserem Camp
für die Nacht, gelegen am Fuße des Great Barranco Valley (3960 m), geschützt von hoch aufragenden Klippen, aber mit weitläufigem
Blick auf die darunter liegende Ebene.

Zurückgelegte Strecke: 10 km / 6,2 mi
Zeitaufwand: 7 Std

Unser Tag beginnt mit einem echten Highlight: Wir erklimmen die Barranca Wand. Es ist ein steiler Aufstieg über Felsen, der sehr anstrenged ist und wir an manchen stellen auch etwas klettern müssen. Am Ende der Wand erreichen wir ein Plateau, wo wir einen tollen Blick auf den etwa 70 km entfernten Mount Meru haben. Wir wandern weiter in Richtung des Karanga Tals, biegen aber dann ab und steigen erenut auf bis zu unserem heutigen Tagesziel: dem Karanga Camp auf 3963 m. Für diejenigen, die sich stark fühlen, werden wir am Nachmittag eine Akklimatisierungswanderung auf etwa 4200 m unternehmen, bevor wir für die Nacht zurück zum Camp absteigen.

Zurückgelegte Distanz: 5,5 km / 3,4 mi
Zeitaufwand: 5 Stunden

Nach einer guten Nachtruhe und gutem Frühstück machen wir uns heute auf den Weg zum Barafu Camp auf 4640m. Der Aufstieg führt uns über schroffes Geröll, ohne jegliche Vegetation um uns herum. Es ist eine harte, steile Wanderung, bei der ich auch die Höhe deutlich bemerkbar macht. Im Camp angekommen, essen wir heute früh zu Abend und ruhen uns gut aus, damit wir genug Kräfte sammeln können für den letzten Abschnitt unserer Bergtour.

Zurückgelegte Strecke: 3 km / 1,9 mi
Zeitaufwand: 3 Stunden

Jetzt ist es soweit: Um Mitternacht wecken wir dich und brechen auf durch die kalte Nacht zum Gipfel des Kilimanjaro. Wir werden 4 bis 5 Stunden über Geröll wandern und auf kurze Distanz unglaublich schnell an Höhe gewinnen. Die Aussicht ist spektakulär. Wir sollten am Kraterrand am Stella Point (5739m) sein, wenn uns die ersten Sonnenstrahlen treffen. Spektakuläre Gletscherklippen umgeben uns und die Aussicht auf den zerklüfteten Mawenzi-Gipfel und den Krater sind atemberaubend. Eine weitere Stunde zu Fuß bringt uns zum Gipfel, dem Uhuru Peak (5895 m). Jetzt haben wir es geschafft und unser Ziel erreicht! Wir genießen das Panorama über die weiteren Ebenen Tansanias und Kenias und die umgebenden Gletscher.

Abstieg
Wir beginnen unseren Abstieg mit der Rückkehr zum Stella Point und wandern dann über Geröll und kleinen Pfaden zurück zum Barafu Camp, wo wir nach einen kleinen Frühstück weiter bis zum Millennium Camp absteigen, für eine lange, wohlverdiente Pause.

Zurückgelegte Distanz: 13,4 km / 8,3 mi
Zeitaufwand: 12 – 15 Stunden

Nach einer wohlverdienten Erholung und gutem Frühstück, liegt heute noch eine entspannte Wanderung vor uns. Ein kleiner Pfad führt uns durch den tropischen Regenwald zum Mweka Gate. Hier wird sich dein Team von dir verabschieden. Unser Fahrer wird bereits auf dich warten und dich zu deiner Unterkunft in Moshi bringen, wo du eine wohlverdiente Dusche nehmen und dich von deiner Bergtour ausruhen kannst.

Zurückgelegte Distanz: 12,1 km / 7,5 mi
Zeitaufwand: 6 Stunden

• Privater Transport zum und vom Kilimanjaro International Airport zu Ihrer Unterkunft in Moshi. • 2 Übernachtungen in Moshi. • Transport zum und vom Kilimandscharo-Tor • Parkeintrittsgebühren, • Campinggebühren • Gebühren für Team Kilimanjaro Rescue • Bergzelte • Schlafmatten • Professionelle Bergführer, Koch und Träger • Ständige Gesundheitschecks während des Aufstiegs • Täglich 3 warme Mahlzeiten am Berg • Genügend aufbereitetes und gefiltertes Trinkwasser während der gesamten Wanderung • Heißes Wasser zum Waschen • Faire Löhne für die Bergcrew • Staatliche Steuern • Notfall-Erste-Hilfe-Set • 18 % Mehrwertsteuer auf Tourgebühren und Dienstleistungen

– Mittagessen, Abendessen und Getränke in Ihrem Hotel vor und nach dem Aufstieg. – Reiseversicherung – Eine tragbare Spültoilette mit Toilettenzelt ist gegen Aufpreis von 80 USD für die gesamte Wanderung erhältlich. – Flüge – Wäscherei (im Hotel erhältlich) – Persönliche Gegenstände und Toilettenartikel – Tipps für Guides, Träger und Koch

Für die komplette Gruppe (nicht pro Person)

• Guides: $20/Tag/Führung
• Koch: $15/Tag
• Träger: $10/Tag/Träger

UNSERE KUNDEN, UNSER STOLZ! FOLGE UNS AUF INSTAGRAM:

Tanzania Horizon Travel auf Instagram.

Wir erschaffen unvergessliche Erinnerungen mit Blick auf Sicherheit, Qualität und Unterstützung der lokalen Gemeinschaft.

Wanderer am Uhuru Gipfel auf 5895m
25
Apr
25 Apr

Kilimanjaro Gruppe: 9 Tage Northern Circuit

Umbwe
1
May
1 May

Kilimanjaro Gruppe: 8 Tage Lemosho Route

Kilimanjaro Wandergruppe 7 Tage Machame
11
May
11 May

Kilimanjaro Gruppe: 7 Tage Machame Route

Copyright © 2022 Tanzania Horizon Safaris. Alle Rechte gesichert

Message us for any inquiry

Schreib uns eine Nachricht